Samstag, 2. Oktober 2010

Fast Food

Manchmal muss es schnell und fettig sein.
So auch gestern: auf dem Rückweg von der Arbeit noch kutz in den Rewe gehuscht mit knurrendem Magen dem Plan "irgendwas zu essen zu kaufen was schnell geht".
Das sind dann immer genau die Momente in denen ich schlechte (weil nicht gesunde) Entscheidungen treffe.
Gestern entschied ich mich dann für Hot-Dogs.

Dazu braucht man:
- Hot-Dog Brötchen
- Sandwichgurken
- Röstzwiebeln
- Senf
- Ketchup
- vegane Hot-Dog-Wurst (z.B. von veggie life)

Zubereitung:
Brötchen ein paar Minuten in den Ofen, Würste in der Pfanne kurz anbraten, alle Zutaten aufs Brot und fertig. :-)

Genießen und dabei nicht schlecht fühlen, nach einer stressigen Woche darfs am Freitag auch mal Fast Food sein. Lieber darüber freuen, dass das auch vegan geht. :-)

Kommentare:

Mausflaus hat gesagt…

die veganisierte variante müsste dann eigentlich "Hot No Dog" oder so heißen ^^
wenns schmeckt ist doch alles paletti. Gesunde Ernährung wird überbewertet *g*

Birdie hat gesagt…

Hehe, stimmt. ;-)
Durch meine nicht immer so gesunde Ernährung bin ich wenigstens ein gutes Beispiel dafür, dass Veganer nicht alle dürr sind.. :-)

C hat gesagt…

Ich finde den Namen "Hot Dog" schon okay. Im Fleisch-Hot Dog sind ja auch keine Hunde drin... glaub ich halt mal....
Sieht super aus. Ich steh auf Fast Food. Manchmal muss es einfach schnell und fettig sein!

Mausflaus hat gesagt…

Ketchup aufm Hot Dog ist übrigens ne absolute Todsünde - in den USA würden sie dich dafür teeren und federn ;-)

http://www.straightdope.com/columns/read/679/why-is-there-no-ketchup-on-a-properly-made-hot-dog

Birdie hat gesagt…

Ups. :-)

Hanna hat gesagt…

Um beim Ketchup zu bleiben. Welchen nimmst Du denn da? Mich hat die Zugabe des Branntweinessigs (beim Supermarkt um die Ecke, weiter gesucht hab ich noch nicht) stutzen lassen. Welchen nimmst Du da denn und schmeckt der eher nach Tomate oder Curry? Vielen Dank schon einmal für die Hilfe.

Birdie hat gesagt…

Hallo Hanna!
Ich habe den Heinz Tomatenketchup verwendet, den hatten wir im Haus.

Der Branntweinessig in Heinz Tomatenketchup wird nicht mit Gelatine geklärt, somit ist das Produkt vegan.
Güntige Alternativen werden übrigens hier vorgestellt: http://www.laubfresser.de/2010/07/gunstiger-veganer-ketchup.html

Ich hoffe das hilft dir weiter. :-)

Hanna hat gesagt…

Super, vielen Dank für die Mühe!

Anonym hat gesagt…

Welche Hot-Dog-Brötchen hast du da denn genommen? Ich weiß gar nicht welche da vegan sind und ich will auch gerne mal so ein "Hot Dog" zaubern :)


L.

Birdie hat gesagt…

@L: Soweit ich weiß ist das standard-Hot-Dog Brötchen aus dem Supermarkt vegan. Um wirklich 100% sicher zu gehen könnte man mal nachfragen, welchen Emulgator die verwenden, das wäre etwas was evtl. unvegan sein könnte, das habe ich jetzt aber nicht gemacht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...