Sonntag, 15. Mai 2011

teese vegane Käsealternative

Es gibt einen neuen veganen Käse namens teese von der Firma Chicago Solidary. Es gibt ihn in verschiedensten Geschmacksrichtungen: Mozzarella, Nacho Cheese, Creamy Cheddar und Cheddar. Erhältlich ist er hier in Deutschland unter anderem bei Vegan Wonderland und alles-vegetarisch.de.
Ich habe mir zum probieren die Mozzarella-Version bestellt. Ich dachte, die eignet sich für die meisten Gerichte. Heute habe ich es dann direkt mit einem Nudelauflauf getestet. Laut Produktbeschreibung soll dieser Käseersatz nicht nur gut zerlaufen, sondern auch Fäden ziehen.


Irritiert war ich zunächst mal von der Farbe, so ein strahlendes weiß hat nichtmal Mozarella, oder? Aber das stört ja ansonsten nicht weiter.
Verlaufen tut der teese tatsächlich ein wenig, Fäden zieht er aber nur sehr wenig, vielleicht 5 mm lang. Aber das ist mir persönlich auch nicht so wichtig.
Was ich schön fände wäre, wenn es einen Käseersatz gäbe der beim Überbacken ein bisschen knusprig wird, aber das ist vielleicht auch etwas zu viel verlangt. ;-)
Schmecken tut der Mozzarella-teese eigentlich nach fast nichts, wie richtiger Mozarella auch. Er macht das ganze Gericht saftiger und wertet es optisch auf, meiner Meinung nach ist er schon ein guter Käseersatz für Mozarella. Bisher finde ich den Wilmersburger Pizzaschmelz jedoch besser, aber der immitiert ja auch eine andere Käsesorte. Ich denke ich werde den teese bei meiner nächsten Online-Bestellung mal in einer anderen Geschmacksrichtung wählen, die Cheddar-Variante beispielsweise ist sicherlich gelber und schmeckt dann vielleicht auch nach was,
Ich glaube die Mozzarella-Version ist tatsächlich eher für Pizza geeignet. Da machen sich die weißen "Käseflecken" optisch sicherlich prima.
Was ich noch hervorheben möchte ist die Zutatenzusammensetzung des Käseersatzes, er besteht aus: Bio-Sojadrink, Tapiokastärke, Sojaöl, Maltodextrin (Mais), Palmöl, Salz, Carrageen, natürl. Aromen, Milchsäure (vegetabil aus Mais) und Titandioxid (aaah, deswegen so weiß!).
Gut finde ich, dass der Käse quasi ohne Chemie auskommt. Okay, Titandioxid, aber das ist unproblematisch, Phosphate zur besseren Schmelzbarkeit enthält er hingegen nicht. Das ist meiner Meinung nach ein gutes Plus! Palmöl hingegen ist ein Minus, wir wissen ja alle, was damit verbunden ist!



Ansonsten enthält mein Auflauf übrigens noch:
- Sojaschnetzel
- Sonnenblumenkerne
- Möhren
- Aubergine
- Zucchini
- Vollkornnudeln
- Sojacuisine
- Gewürze (Paprika, Cayennepfeffer, Salz, Curry)

Zubereitung:
Das Gemüse mit den (vorher eingeweichten) Sojaschnetzeln scharf anbraten und mit etwas Wasser dünsten lassen, dann Sojacuisine hinzugeben und etwas ziehen lassen, würzen. Vollkornnudeln kochen, zum gemüse dazugeben, vermengen. Das Ganze in eine Auflaufform geben und mir Sonnenblumenkernen bestreuen. Anschließend den Käseersatz drauf verteilen.

Kommentare:

C hat gesagt…

Hi Birdie,

vielen Dank für deinen braven Testbericht! Du bist echt immer die Schnellste, das ist toll!
Ich denke auch, dass der Käse eher für Pizza geeignet ist, aber er ist wirklich weiß... Danke für den Tipp, ich werde vielleicht eher auf den Cheddar zurückgreifen. Und den Wilmersburger Pizzaschmelz hab ich gerade aufgemacht und ganz viele Käsesandwiches gemacht! :-)

Blumenmond hat gesagt…

Echt, super schnell. Dann hol ich mir Montag eine andere Variante und werde brav berichten.

KuKu hat gesagt…

Ich hab von dem "Käse" schon so viel gelesen in amerikanischen Blogs, daß ich immer ganz enttäuscht war, daß es ihn hier nicht gibt.
Ich bin gespannt auf eure Testberichte zu den anderen Sorten, mein cheezly-Trauma hält noch an, so daß mein Test-Mut etwas geschwächt ist. ;)

Achimer hat gesagt…

Meine Wenigkeit wollte eigentlich auch den teeze Mozzarella bestellen, aber jetzt werde ich wohl auf Tests der anderen Sorten warten.
Denn wenn diese Sorte kaum Geschmack hat und nicht groß zerläuft, bleib ich erstmal beim Wilmersburger Pizzaschmelz.

Elana | Barfuß auf Zement - Grün in der Stadt hat gesagt…

Uh, Käse. Nach meiner etwas dürftigen Cheezly-Erfahrung wollt ich eigentlich darauf verzichten, aber eigentlich reizts mich schon... ;)

neuveganerin hat gesagt…

hejhej,

womit ich bei "ersatz"produkten immer ein problem habe, ist der zusatz von carrageen... ich würde es so toll finden, wenn ich endlich mal ein produkt ohne diesen zusatz finden würde...

glg

Birdie hat gesagt…

Hallo neuveganerin: Wieso stört dich Carageen? Das ist ja ein Geliermittel das aus Rotalgen gewonnen wird. Ich hab grad mal gegoogelt und gelesen, dass es möglicherweise Allergien auslösen kann, aber ansonsten unbedenklich ist.
LG, Birdie

neuveganerin hat gesagt…

@hej birdie
meine quelle berichtet, dass carrageen im verdacht steht geschwüre und brustkrebs auszulösen
http://www.food-detektiv.de/suche.php
naja, im moment komm ich ganz gut ohne die ganzen alternativen aus.
es ist sicher kein einfaches thema über zusatzstoffe in lebensmitteln zu diskutieren, da mir das wissen fehlt und das gepansche nicht immer zu umgehen gehen ist (höchstens mit verzicht)
glg

Birdie hat gesagt…

@neuveganerin: Es ist mit Sicherheit das beste auf verarbeitete Produkte so weit wie Möglich zu verzichten und lieber aus firschen Zutaten selbst zu kochen. Das tue ich auch am liebsten. Nur wenn es wieder ein neues veganes Produkt gibt muss ich das Testen, da bin ich einfach zu gespannt. :-)

Anonym hat gesagt…

pfui deifel, ich nimm nix wo palmöl drinnen ist, man kann doch so einfach aus hefeflocken oder gemahlenen nüssen selber veganen käse machen+

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...