Donnerstag, 9. Juni 2011

Eisenpräparat und Sonnencreme

Nachdem ich in diesem Post von der lieben Elana darauf hingewiesen wurde, dass es auch von "Das gesunde Plus" bei DM ein veganes Eisenpräparat gibt, habe ich da gestern nach Ausschau gehalten. Tatsächlich fand ich das "Eisen Vital Liquit", auf der Rückseite findet man sogar den Vermerk "für Veganer geeignet". Das freut mich immer besonders.
Außerdem habe ich die Kindersonnencreme von alverde mitgenommen. LSF 30 kommt meiner blassen Haut grade recht. :-) Natürlich ist auch diese vegan und, wie immer bei alverde, auch entsprechend gekennzeichnet.


Das Eisen Vital Liquid schmeckt übrigens okay, irgendwie als würde man an seinem Fahrradlenker lutschen, aber was erwartet man auch bei Eisen. :-)

Kommentare:

teeundschnaps hat gesagt…

irgendwie mochte ich als kind den geschmack von eisen immer - ob nun blut oder fahrradlenker... ;)

Lilian hat gesagt…

Wie teuer war denn das Eisenliquid?

Birdie hat gesagt…

@Lilian: Puh, das kann ich jetzt gar nicht sagen. Ich hab gestern ziemlich zugeschlagen beim DM. Tut mir leid.

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Eisenpräparate fand ich schon immer ganz ekelig... Nimm aber nicht zuviel davon, ich hab mal gelesen dass zuviel Eisen noch schädlicher sein soll als zu wenig Eisen zu haben....

LG...

lifeisjustthis hat gesagt…

habt ihr wirklich probleme mit euren eisenwerten?
ich lasse meinen recht regelmäßig überprüfen und wo ich als fleischesser bei eben so gerade 10,8 rumgekrebst bin (was nicht gut ist), sprenge ich jetzt alle eigenen rekorde mit 13,2, seitdem ich vegan lebe..
meine - gott sei dank sehr offene - frauenärztin meint, dass würde ihr mit den vegetarischen patientinnen oft so gehen..

lieben gruß
jule

Birdie hat gesagt…

Ich hatte schon immer niedrige Eisenwerte, also sowohl als Omni, als auch als Vegetarier und jetzt als Veganer eben auch. Es ist nicht wirklich so kritisch, dass ich merkliche Probleme habe, aber eben doch einen leichten Mangel. Deswegen nehme ich dann eben ab und zu ein bisschen Eisenpräparate zu mir, aber auch nicht ständig.

Eine Kollegin hat mir gestern erzählt, dass ihre Frauenärztin bei ihrer Schwangerschaft erzählt hat, dass es ganz normal ist, dass schwangere Frauen niedrige Eisenwerte haben und dass man da auch gar nichts gegen machen sollen. Wenn man einen niedigen Eisenwert hat, wird man nämlich weniger leicht krank da es einige Erreger gibt, die einen wenig eisenhaltigen Körper nur ungern befallen. Spannend, oder?

lifeisjustthis hat gesagt…

DAS ist wirklich spannend ;)
schade, dass sie das nicht weiß, aber vermutlich sollte ich mich mit meiner recht offenen ärztin noch glücklich schätzen, denn mein hausarzt predigt mir ja nach wie vor, dass der mensch reißzähne hat und fleisch braucht...

Birdie hat gesagt…

Ja klar, meine Zähne sind quasi dazu gemacht große Stücke Fleisch aus lebendigen Tieren herauszureißen... ich glaube wenn ich versuchen würde mit meinem Gebiss eine Kuh zu töten würde sie wenn überhaupt dann daran sterben, dass sie sich totlacht. ;-)
Naja, die Schulmediziner eben, sie predigen was sie in der Uni auswendig gelernt haben.
Aber Ausnahmen bestätigen ja glücklicherweise die Regel. Meine Hausärztin sagte zu meinem Veganismus nur: "Ja, dann müssen sie einfach darauf achten, dass sie ausgewogen essen."

Notonlyformoms hat gesagt…

nette Beschreibung der Geschmacksrichtung "Eisen". Danke für meinen ersten Schmunzler heute (der heut leider erst sehr spät kam).
lg aus österreich
sabine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...