Donnerstag, 23. Juni 2011

Vollkorn Pflaumen-Aprikosenkuchen

Ich weiß was ihr jetzt denkt: Ab Montag ist die Diät geplant und jetzt wird nochmal ordentlich rein gehauen. Aaaber das stimmt so nicht, denn erstens mache ich keine Diät und zweitens ist Süßes auch in Zukunft erlaubt, nur eben alles in Maßen. Ich werde also einfach nicht den halben Kuchen futtern. ;-)

Wir hatten heute Pflaumen in der Biokiste und mir war so nach Pflaumenkuchen. Irgendwie hab ich heute sowieso ein Sonntagsfegühl, die Läden sind zu, ich hab frei und obwohl (oder grade weil) ganz viel Arbeit auf meinem Schreibtisch wartet könnte ich den ganzen Tag einfach nur schlafen. Und zu einem guten Sonntagnachmittag gehört auch ein guter Kuchen. Mitten beim Backen fiel mir dann auf, dass ich gar nicht genug Pflaumen habe, also wurde kurzerhand ein improvisierter Vollkorn Pflaumen-Aprikosenkuchen draus. Und es schmeckt!

Vollkorn Pflaumen-Aprikosenkuchen

Zutaten:
- Pflaumen
- Aprikosen
- 200 g Vollkorndinkelmehl
- 100 g Zucker
- 50 g Margarine
- 1 TL Backpulver
- Päckchen Vanillezucker
- Prise Salz
- Schuss Hafermilch

Zubereitung:
Pflaumen und Aprikosen halbieren, den Kern entfernen und an der Spitze halb einschneiden. Restliche Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in eine eingefettete Springform drücken. Pflaumen und Aprikosen auf den Teig setzen.


Kommentare:

nativa hat gesagt…

Das sieht super lecker aus! Ich glaube ich habe noch nie einen Aprikosenkuchen gegessen... ich glaube das muss unbedingt nachgeholt werden.

bananenblatt hat gesagt…

Mmmmh schaut sehr lecker aus! Und so wie du den Kuchen gemacht hast ist das jetzt auch nicht so die Kalorienbombe...

PD hat gesagt…

Hallo Birdie,

würde mich sehr darüber freuen, wenn Du Dich in http://veggie-blogger-network.blogspot.com/ einklinken könntest ...

L. G., PD

P.S.: Wie kann mann GENAU DIESE Kommentarfunktion installieren? Einige (auch ich) haben mit der "normalen" Kommentarfunktion Probleme ... :-(

PD hat gesagt…

http://veggie-blogger-network.blogspot.com/2011/06/wozu-veggie-blogger-network-2.html

L. G., PD

Anonym hat gesagt…

Hey, der sieht echt lecker aus, vor allem weil Vollkorn (:

Würdest du uns denn auch noch verraten, wie lange der backen muss? :D

Liebe Grüße, Leo

Birdie hat gesagt…

Oh, ja, das wäre eine wichtige Information. Hmm. Ich habe dummerweise gar keine Ahnung mehr. Tippe jetzt mal auf sowas wie 30-40 min bei 180°C. Aber ich weiß es wirklich nichtmehr, ich Depp!

Anonym hat gesagt…

Danke für die schnelle Antwort! (:
Den werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn auch mit anderem Obst. Äpfel stell ich mir lecker vor... und wir haben noch 'ne Dose Pfirsiche da.. :D
Tolles Blog übrings. Superschöne Fotos!

Liebe Grüße, Leo

Anonym hat gesagt…

So, nochmal ich. :D Hab ihn eben nachgebacken, jedoch ziemlich viel verändert. Leider hatten wir kein Vollkornmehl mehr, deswegen hab ich weißes benutzt. Außerdem 1 EL Sojamehl+ 1EL Wasser als Ei-Ersatz benutzt, weil ich nicht wusste, ob das Vollkornmehl vielleicht zur Bindung beiträgt ;D Dann hab ich den Boden mit 1 1/2 Äpfeln belegt, die ich vorher mit etwas Zitronensaft und Zimt und Zucker vermischt hab. Bei mir haben 25min. bei 180° gereicht. Unglaublich leeeecker! Das nächste mal mit Vollkornmehl. Vielleicht leg ich mir heute doch noch ein Blog zu, dann stell ich Fotos hoch. (: Liebe Grüße, Leo

Birdie hat gesagt…

Danke für das Kompliment!
Lustig, das ist ja jetzt eine ganz neue Kreation geworden. Klingt aber auch superlecker!! :-)

Schick mir mal Deine Blogadresse wenn Du einen aufmachst!
LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...