Mittwoch, 17. August 2011

Balsamicobohnen und Beerenshake

Heute gab es mal wieder was Schnelles Einfaches und sehr Saisonales. Es ist meiner Meinung nach wichtig, nicht nur möglichst lokal einzukaufen, sondern auch saisonal. Denn es ist auch schlecht für die Umwelt, wenn Gemüse und Obst aus dem eigenen Land Ewigkeiten in Kühlhäusern gelagert wird, so dass man alles zu jeder Zeit kaufen kann.
Wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, was gerade so Saison hat (man merkt es ja auch oft allein schon an den Preisen), lernt man auch ab und an mal was Neues kennen und steht eventuell vor einer Herausforderung. Bei meiner Biokiste geht mir das immer wieder so, da sind doch oft Lebensmittel drin, die ich nicht gekauft hätte. Men bleibt ja doch oft bei dem was man kennt. Ich freue mich dann aber immer mal wieder was neues auszuprobieren.

Dass es heute Brechbohnen gab, verdanke ich allerdings nicht der Biokiste, sondern meiner Schwiegermama, die gestern auf einen Kaffee vorbei schaute und mir ein paar weiße und grüne Bohnen vom Markt mitbrachte. Sie weiß halt, wie man einen Veganer glücklich machen kann.
Einige von euch werden jetzt lachen, sind Brechbohnen ja nun wirklich nichts exotisches. Ich habe auch schon oft welche gegessen, früher in der Mensa oder wenn eben andere Leute gekocht haben. Ich selbst habe sie aber bisher nicht zubereitet und das Einzige was ich wusste war, dass man sie roh nicht essen darf.
Also habe ich meine Schwiegermutter gefragt und die sagte, man kann die Bohnen einfach kurz in Margarine schwenken und dann mit etwas Wasser dünsten. Danach nach Geschmack weiterverarbeiten.
Ich verwendete eines meiner Lieblingsrezepte für grünen Spargel. Ich hoffte es passt zusammen und tatsächlich: Lecker.
Hier also das ganze Rezept:

Balsamicobohnen

Zutaten:
- Brechbohnen (weiße und grüne)
- Tomaten
- Balsamicoessig
- Gewürze (Pfeffer, Salz, evtl. etwas Zucker)

Zubereitung:
Die Bohnen unter fließendem Wasser waschen, beide Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden.
Bohnen in einen Topf geben und soviel Wasser dazu geben, dass der Topfboden gut bedeckt ist (die Bohnen müssen nicht alle mit Wasser bedeckt sein).
Dann ca. 15 min. kochen.
Das Wasser abgießen und die Bohnen zusammen mit in Stücke geschnittenen Tomaten in einer Pfanne anbraten. Mit Salz und Pfeffer (und nach Geschmack mit etwas Zucker) würzen und mit Balsamicoessig ablöschen. Ein bisschen einkochen lassen.

Und weil das zwar superlecker war, aber leider irgendwie nicht sooo toll aussieht, hier mal etwas Farbenfroheres (die schönen Blumen hat meine Schwiegermama mir nämlich auch mitgebracht):


Achja, fast hätte ich es vergessen: heute Vormittag gab es einen leckeren Beerenshake aus Himbeeren (auch von der Schwiegermama), Blaubeeren, Sojayoghurt und Hafermilch. Hergestellt mit dem Vitamix.



Kommentare:

Jess hat gesagt…

Huhu Birdi,

ich kann dir keine Emails mehr schicken! Dein Postfach is voll XD

LG
Jess

Birdie hat gesagt…

Ups, alles klar, hab aufgeräumt.
Danke! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...