Donnerstag, 13. Oktober 2011

Frühlingsrollen mit Feldsalat

Heute hatte ich schon früher Feierabend und bin dann anschließend in die Stadt gefahren um in Bioladen noch was einzukaufen. Ich gehe ja total gerne Einkaufen, zumindest wenn ich Zeit dazu habe. Ich liebe es durch die Gänge zu wandeln und nach Leckereien Ausschau zu halten. Besonders gerne gehe ich daher natürlich in Bioläden einkaufen, da man dort meistens mehr veganes findet.
Einkaufen macht aber auch hungrig, also entschloss ich mich kurzerhand etwas mitzunehmen, was ich zu Hause schnell zubereiten kann. Ich weiß, es ist mal wieder eher FastFood und nicht wirklich gesund, aber ich entschied mich für die veganen Frühlingsrollen von Soto.
Als ich ein Teenie war, hab ich mal mit meiner Mama eine Riesenladung Frühlingsrollen gemacht, die haben wir dann in Pächchen eingefrohren und ich konnte mir immer, wenn ich zur Mittagszeit mit meinen Brüdern alleine war weil meine Mama noch arbeiten musste, welche auftauen und anbraten. Außerdem hatte meine Familie zu der Zeit so eine Phase, in der wir öfter chinesisch Essen gegangen sind, da gab es für mich auch immer Frühlingsrollen. Die waren damals natürlich nicht unbedingt vegan, aber immer wenn ich jetzt Frühlingsrollen esse, denke ich an diese Zeit zurück und das gibt mir ein gutes Gefühl.
Und gerade denke ich: Wieso mache ich nicht auch mal Frühlingsrollen selber? Ich würde sagen, das ist eine gute Idee für ein neues Rezept! :-)
(Und jedenfalls günstiger als 3,49€ für zwei Stück)

Damit es nicht ganz so ungesund ist, gab es dann noch etwas Feldsalat dazu. Der wartete schon zuhause auf mich, denn heute gab es die neue Biokiste.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...