Samstag, 8. Oktober 2011

MoschMosch in Heidelberg

Heute waren mein Mann und ich in Heidelberg im MoschMosch essen. Das ist eine Restaurantkette die Japanisches Essen anbietet. Die meisten Filialen befinden sich in Frankfurt, seit einiger Zeit gibt es aber nun auch eine bei uns in Heidelberg.
MoschMosch verwendet bei der Zubereitung der Gerichte nach eigener Aussage kein Glutamat. Es ist allerdings kein vegetarisches oder veganes Restaurant, aber alle veganen speisen sind mit einem kleinen "v" gekennzeichnet, so entfällt das lästige Nachfragen.
Ich fand den Laden ganz hübsch eingerichtet, am Samstagmittag war es natürlich recht voll. Ich persönlich finde, dass der Laden nicht unbedingt zum langen verweilen einlädt, eher ein Lokal in das man geht um zu essen und dann wieder weiterzieht. Aber das ist natürlich auch nur meine persönliche empfindung.
Das Personal war sehr nett und hat sich, trotz der vielen Gäste, die Zeit genommen einem die Soßen auf dem Tisch zu erklären. Auch das Essen war schnell fertig.

Da es ein spontaner Besuch war ("Ich hab hunger", "Ich auch", "Was ist denn dieses MoschMosch da?"), eigentlich wollten wir einfach nur so durch die Altstadt schlendern, hatte ich meine Kamera nicht dabei und kann euch daher leider nur Handybilder bieten.

Die Speisekarte, die praktischerweise auf jedem Platz als Tischset ausliegt.

Die wichtigste Info für mich. ;-)

Mein Mann wählte als Vorspeise Japanische Teigtaschen mit Gemüsefüllung (vegan)

Ich nahm grüne Sojabohnen (Man lutscht die Bohnen aus der gesalzenen Schale heraus, lecker!)

Und als Hauptgang entschieden wir uns beide für die Udon-Nudeln mit Gemüse und Tofu.

Wir fanden alles sehr lecker! Natürlich wäre es noch ein bisschen toller, wenn wir auch mal ein rein veganes Restaurant in Heidelberg hätten, aber wenn einfach alle Restaurants ihre veganen Gerichte als solche deklarieren würden, bzw. überhaupt welche anböten, wäre ich schon sehr glücklich!
Ins MoschMosch gehen wir bestimmt wieder!

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Im MoschMosch in Köln war ich auch schön häufiger. Ich finde gar nicht, dass es zwingend reine vegane Restaurants geben muss. Eine vegane Auswahl, die gekennzeichnet ist und sich jenseits von Gemüsepfanne oder Nudeln mit Tomatensauce bewegt, finde ich toll - bewegt vielleicht mehr Fleischesser, mal was veganes zu Essen als wenn man in spezielle Restaurants gehen muss. Ungezwungener ist es auf jeden Fall.

zombiekatze hat gesagt…

Am MoschMosch in Köln bin ich schon total oft vorbei gelaufen, hatte aber bei einem flüchtigen Blick auf die Speisekarte bisher nicht den Eindruck, dass es da viel veganes gibt, deswegen war ich noch nie dort. Dann muss ich mir das wohl doch mal etwas genauer anschauen ;)

Gingerbread Muffcake hat gesagt…

In Heidelberg war ich auch schon oft bei MoshMosh und die Udonnudeln sind wirklich sehr gut. Auch "Frühlingserwachen" ist sehr lecker. Das Personal dort ist immer sehr freundlich. Durchaus empfehlenswert :)

NinjaNina hat gesagt…

"Wenn der Koch sie mag, gibt es auch vier." Wie toll ist das denn :D

Birdie hat gesagt…

Ja, fand ich auch süß. Wir hatten dann gemutmaßt, dass sicherlich doch jeder Gast vier Stück bekommt. Tatsächlich hatte mein Mann auch vier, er hatte das vierte bloß schon aufgegessen bis ich es geschafft hatte das Foto zu machen, da greift er ja schon nach dem nächsten, war ganz schön hungrig der Herr B. ;-)

Isa - the vegan weirdo hat gesagt…

Das Moschmosch in Wiesbaden hab ich auch schon ausprobiert, aber ich war nicht sooo begeistert, was an meiner Auswahl oder auch an diesem einen Restaurant liegen könnte. Das Personal war jedenfalls auch sehr freundlich und das Essen kam fix. Die Edamame zu essen fand ich jedoch recht unangenehm, dieses Gelutsche auf der Schale... Hm, vielleicht hab ich sie falsch gegessen. Aber meine Schüssel war auch voll bis oben hin, hat ewig gedauert! Geschmacklich waren sie aber gut. Als Hauptspreise hatte ich das Frühlingserwachen und das fand ich ziemlich enttäuschend, sowohl geschmacklich als auch von den Einlagen her. Da war wirklich nicht viel drin.

Aber ich werde bestimmt nochmal ins Frankfurter Moschmosch gehen und ihm eine Chance geben :)

Birdie hat gesagt…

Meine Schale war auch etwas voller, aber ich hatte auch schon was gegessen bevor ich das Foto gemacht hatte. :-) Aber voll bis oben hin war sie leider nicht.
Ich finde die Edamame immer super lecker! Bevor ich wusste wie man sie richtig isst, hab ich die Bohnen immer mit den Fingern rausgedruckt, vielleicht schmecken sie Dir dann besser!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...