Samstag, 12. November 2011

Sellerieschnitzel

Heute gab es bei uns Sellerieschnitzel. Auch wieder etwas, was ich schon ganz lange ausprobieren wollte.
Da ich bei der Panade von meinem letzten Seitanschnitzel-Versuch nicht so ganz zufrieden war (sie ging in der Pfanne ab), habe ich diesmal auch noch Eiersatzpulver verwendet.

Zutaten:
- Knollensellerie
- no-egg Eiersatzpulver
- Paniermehl
- Gewürze

Zubereitung:
Die Sellerieknolle schälen, in dicke Scheiben schneiden und diese anschließend in einem Topf mit Wasser kochen, bis sie weich sind (aber immernoch bissfest).
Ein paar Löffel Eiersatzpulver mit etwas Wasser anrühren, sodass man eine dickflüssige luftige Masse erhält. Diese Masse in einen tiefen Teller geben. In einen weiteren teller Paniermehl geben und dieses mit einigen Gewürzen nach geschmack vermischen.
Die Selleriescheiben zunächst in die Eiersatzpampe legen und wenden, so dass sie überall (auch an den Seiten) von einer dünnen weißen Schicht bedeckt sind. Anschließend gibt man die Scheiben in das Paniermehl und wendet sie hier ebenso.
Nun sollten die Scheiben rundum mit Paniermehl bedeckt sein und man kann sie in etwas Öl anbraten.

Dazu gab es Rahmgemüse aus den Sachen, die wir gerade so da hatten. Ähnlich wie hier.

1 Kommentar:

Lisa hat gesagt…

Obwohl ich den Geschmack von Sellerie überhaupt nicht mag, Sellerie-Schnitzel sind sowas von lecker!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...