Freitag, 25. November 2011

To go mug

Heute bin ich nach der Arbeit noch ein bisschen durch die Heidelberger Altstadt geschlender und war auch in einem kleinen Weihnachtsmarkt Büdchen das Tee, Gewürze und co verkauft. Dort habe ich einen Coffee mug entdeckt, der zu 100% aus recyceltem lebensmittelechtem Polypropylen besteht. Ist das nicht super? Der Kunststoff ist also nicht nur Schadstofffrei sondern auch sowohl recycelt als auch weiterhin recyclebar, da der ganze Becher nur aus einer einzigen Sorte Kunststoff besteht. Gekostet hat der Becher 9,59€ und ist von der Firma aladdin, die auf ihrer Website auch damit wirbt, dass alle Produkte Bisphenol A frei sind (bpafree). Die Amerikaner scheinen für das Plastikproblem etwas sensiebler zu sein.
Es gab ihn auch in grün mit ebenfalls grauem Deckel, aber ich fand es lustiger wenn der Spruch "This mug is actually GREEN" auf einem Becher steht, dessen Farbe nicht grün ist. ;-)

Ich glaube der rote Hintergrund gefällt mir nicht so.

Kommentare:

Wurzelweber hat gesagt…

Das ist ja mal wirklich ne coole Sache. Ich hab mal danach gegoogelt und man kann die Becher bei http://www.zielonka-shop.com/de/ im Internet auch bestellen. Sie kosten da aber 14.95 €. Aber auf jeden Fall eine Alternative, denn ich glaube, auf unserem Weihnachtsmarkt wird es sowas nie geben...

Danke für den Bericht!!

Liebe Grüße, Miri

Birdie hat gesagt…

Ah, das ist ja cool, danke für den Hinweis!

AllAboutADream hat gesagt…

Im Bentoshop (http://www.bentoshop.de/index.php) gibt es die Flaschen ebenfalls :D
Sie ist ja für Kaffee gedacht, aber hält sie ihn auch warm? Ein kurzer Bericht, wenn du ihn schon länger benutzt hast, wäre sehr schön! :]
Liebe Grüße^^

windimhaar hat gesagt…

Ja, mir ist auch schon oft aufgefallen, dass man sich hier um bpa-Werbung kaum kümmert. Ich besitze einen Coffee-to-go-Becher, der bpa-frei ist. Das habe ich aber erst erfahren, als ich bei der Firma angefragt habe. Normalerweise sollte man damit doch werben und sich öffentliches Gehör verschaffen?!

Ich finde es auch schade, dass der Vitamix, der Personal Blender und eben diese ganzen Stand- oder Stabmixer nicht bpa-frei sind. Gerade bei heißer Suppe wäre das ja wichtig.

Auf jeden Fall ein cooles Teil. Ich hätte es auch in grau genommen ^^

Birdie hat gesagt…

Oh, das stimmt bei den Mixern wäre das wirklich wichtig! Eigentlich ja bei allem was mit Lebensmitteln in Berührung kommt!
Ich verstehe auch nicht, warum das hier noch nirgendwo draufsteht. Ich glaube wir sind hier einfach noch nicht für das Thema sensibilisiert. Immer wenn ich Leuten davon erzähle, sind die ganz schockiert.

Rohzustand hat gesagt…

Zumindest den Personal Blender, aber ich meine auch den Vitamix gibt es in Amerika bpafree.
Ich habe mal bei Keimling angefragt, warum es den hier nicht gibt und angeblich hat das Zeug aus dem er dann besteht noch keine EU-Zulassung.
Ärgerlich!

Ich hab neulich gesehen, das Baby- und Kindersachen inzwischen manchmal ausgezeichnet sind. Vielleicht glaubt an, Eltern wären da sensibler.

Ich find die Flaschen und den Becher toll! Nicht nur grün, auch schön!

Lieben Gruß
Kris

Birdie hat gesagt…

Ich hoffe es ist nur eine Frage der Zeit, bis es die Sachen hier auch bpa frei gibt!

Anonym hat gesagt…

Wo find ich denn den Standt genau?
Dankeschön für den Tipp :-)

Birdie hat gesagt…

Hallo Anonym! Ich glaube der Stand ist direkt gegenüber der Sparkasse, also am Uniplatz und heißt "Frank und Schuster"

christina hat gesagt…

bleibt der kaffee dann auch heiß? :) also ist das quasi eine kleine thermosflasche?

Birdie hat gesagt…

Nach einigen tagen Erfahrung kann ich jetzt berichten: Eine Thermostasse ist es nicht. Da der Bug doppelwandig ist, hält er den Tee schon ein bisschen warm. Also ich gieße mir den tee morgens ein und trinke ihn erst ne gute Dreiviertelstunde später in der Bahn, dann hat er Trinktemperatur. Aber morgens Tee einfüllen und drei Stunden später heiß trinken geht nicht. Da muss man dann doch so einen richtigen Thermosbecher aus Stahl nehmen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...