Donnerstag, 29. Dezember 2011

give it to me raw

Interessant was der Körper einem so sagt wenn man zuhört. Mein heutiges Abendessen gestaltet sich eher schlicht: Paprika, Gurke, Feldsalat und Fenchel, dazu ein paar Erdnüsse.
Kühlschrank auf, grob schnibbeln, fertig. lecker, roh (bis auf die Erdnüsse, schätzungsweise), gesund, supereinfach. Sehr nach meinem momentanen Geschmack.
Ansonsten gab es heute einen Riesensmoothie (Spinat, Postelein, Banane) zum Frühstück und einen (ebenfalls riesengroßen) Salat (Rucola, Tomaten, Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Zitrone) zum Mittag. Zwischendurch hatte ich zudem einige Handvoll Erdnüsse und einen rohkost-Schokoriegel.

Kommentare:

CH hat gesagt…

Du machst einem ja schon Lust zu einem Ausflug in die Rohkostrichtung :)

Anonym hat gesagt…

Oh Gott, das ist so unglaublich gesund, ich kriege richtig ein schlechtes Gewissen.. :/
Und was soll an unbehandelten Erdnüssen nicht gesund sein?!

Birdie hat gesagt…

Gesund sind die Erdnüsse bestimmt, sind auch bio, nur ob sie Rohkostqualität haben weiß ich nicht. Ich schätze dass sie schon geröstet werden. Aber das ist okay, ich bin ja keine 100%-Rohköstlerin.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...