Dienstag, 17. Januar 2012

vegane Kameratasche

Ach, ich bin verliebt... ja, auch in meinen Mann, in den sowieso immer und immer mehr! :-*
Aber gerade kommt da noch eine kleine neue Liebe dazu: die zu meiner neuen Kameratasche.
Wer sich also nicht für Mädchenkram oder Produktvorstellungen interessiert, sollte lieber gleich wegklicken (aber ich freu mich, wenn ihr es nicht tut!) ;-)

Wie man an meinem Blog sieht, fotografiere ich gerne. Am liebsten veganes Essen, aber auch mal unterwegs, meine Freunde, Urlaube etc. und ich hatte bisher immer ein Problem: Wie transportiere ich meine Kamera. Kamerataschen sind zum einen meistens hässlich (meiner Meinung nach) und zum anderen sehr funktionell. Heißt: da geht die Kamera rein, vielleicht noch eine Speicherkarte oder noch ein Objektiv, das wars dann auch. Und was tue ich mit meinem Schlüssel? Meiner Geldbörse? Meiner Handcreme, usw.?
Bisher hatte ich meistens folgende Lösung: Kamera in eine kleine Hülle tun und diese dann einfach mit in meine normale Handtasche. Wieder zwei Probleme: dann habe ich die Kamera untergebracht, aber noch kein weiteres Objektiv und es dauert eine Ewigkeit bis ich die Kamera herausgekramt und wieder aus ihrer Schutzhülle befreit habe. Da habe ich schon so manches Foto nicht geschossen, weil mir das zu umständlich war. Oder oft nehme ich sie einfach gar nicht mehr mit.
Schon öfter mal hab ich das schickeren Frauen-Kamerataschen geguckt, aber hier gab es wieder was auszusetzen: Die Taschen waren immer alle aus Leder, das kommt für mich nicht in Frage.

Aber jetzt habe ich was gefunden, vegane und schicke Kamerataschen bei Jo Totes. In die braune Betsy hab ich mich sofort verguckt, sie hat sowas lässiges, besonders toll finde ich, dass das Innenfutter hellblau ist, erstens schick, zweitens verschwindet nix im dunklen Innenleben der Tasche. Ihr kennt das Problem.
Wie es sich für eine Kameratasche gehört ist sie schön gepolstert. Es gibt insgesamt drei weiche Trennwände, die man mittels Klettverschluss je nach Zweck in der Tasche befestigen kann. So braucht man keine Extratasche für Kamera oder Objektiv und mann kan ein Extrafach für Geldbörse etc. "bauen". Zusätzlich hat die Tasche vorne zwei kleine Fächer mit Magnetverschluss, an der Innenseite ein größeres Reißverschlussfach (für Tablettcomputer, falls man sowas hat ;-)). Das Hauptfach schließt man mit einem Reißverschluss und einer Klappe, die wiederum selbst ein Reißverschlussfach ist.
Okay, die Tasche ist nicht ganz billig. Aber es ist sehr hochwertige und gut verarbeitete Materialien und ich habe absichtlich eine Tasche gewählt bei der ich weiß, der Stil gefällt mir auch noch in 30 Jahren (was ich bei den Modellen mit dem Blümchen nämlich nicht sagen würde).

Okay, genug geschwärmt, es folgen Fotos:
Dabei ist auch noch ein weiterer kurzer Gurt, so dass die Tasche unterm Arm getragen werden kann. Das Schulterpolster kann man mit Druckknöpfen befestigen und entfernen (die Druckknöpfe sind an Schlaufen an dem Polster, nicht an dem Gurt!).


Mir gefällt auch der stabile Haken, der den Trageriemen an der Tasche befestigt.





Und ein paar Bilder die weniger gut sind, da mit meiner Kompaktkamera gemacht, aber ich wollte Euch doch zeigen wie meine kleine Spiegelreflex sich in der Tasche wohlfühlt (es wäre auch Platz für eine deutlich größere Vollformatkamera). ;-)

linkes Fach: Geldbörse, Täschchen mit Lippenpflegestift, Handcreme, und sowas
mittleres Fach: Die Kamera mit meinem 50mm, 1,8 Objektiv
rechtes Fach: mein Zoomobjektiv (17-70mm, 2,8-4,5)


Das Kameraband ist übrigens auch lederfrei und von dem wunderbaren DaWanda-Shop EmmaDeal.

Kommentare:

zombiekatze hat gesagt…

Oh Gott, ist die toll <3 Sowas suche ich schon ganz lange. Ich habe zwar eine Kameratasche, aber die ist total hässlich, unförmig und für den Alltag unpraktisch und der Reißverschluss gibt auch schon so langsam den Geist auf.
Die wäre echt perfekt, aber der Preis ist natürlich schon recht stolz...Gnah, ich bin angefixt :D

Smilla hat gesagt…

ich bin entzückt! tolle tasche! danke für den beitrag, denn ich verwende momentan dieses hässliche hersteller-taschen-ungetüm und nehme meine kamera meistens nicht mit, weil mir das zu mühsam ist. :-) das könnte sich also in kürze ändern!

;-)
lg
smilla

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt hat gesagt…

Wow die ist echt hübsch und die Innenaufteilung gefällt mir.

Küchenfee hat gesagt…

Die Tasche ist ja soooo toll! Danke für diesen liebevollen Beitrag. Hast Du sie dann auch beim Zoll abholen müssen? Das ist mir nämlich bei den letzten veganen Schuhen passiert, die ich mir aus den USA habe heimfliegen lassen...

Ganz liebe Grüße

Birdie hat gesagt…

@Küchenfee: Danke! :-) Nein, ich musste sie nicht vom Zoll abholen. Aber das Fenster auf dem karton in dem die Rechnung steckt war aufgeschnitten, also schätzeich der Zoll hats gesehen und für ok befunden. Vielleicht sind die hier in Heidelberg bei den ganzen kasernen da auch etwas entspannter.

PhotoQueen hat gesagt…

Die JoTotes Taschen gibt es auch bei PhotoQueen in Deutschland.

Lieben Gruß
Britta

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...