Samstag, 12. Mai 2012

Schokocupcakes mit Vanille Limetten Frosting

Die Cupcakes habe ich nach diesem Rezept hergestellt, allerdings habe ich nur eine Banane verwendet und die andere durch Eiersatzpulver ersetzt, damit es nicht zu bananig wird. Schoko, Banane, Vanille, Limette..., das war mir irgendwie eine Geschmacksrichtung zu viel.
Die blaue Lebensmittelfarbe wurde vom Frosting nicht ganz homogen aufgenommen, was ich aber inzwischen gar nicht mehr so schlimm finde. So entsteht doch eine ganz nette marmorierte Optik. Erst wollte ich noch Schokosplitter auf dem Frosting verteilen, schöner würde es schon aussehen, aber auch hier habe ich mich zugunsten des Geschmackes umentschieden. Soll ja auch schmecken, nicht nur gut aussehen. ;-)

Vanille Limetten Frosting

Zutaten:
- 100 g Margarine
- 150 g Puderzucker
- Saft einer Limette (ca. 1-2 TL)
- 1Tl Vanillemark
- blaue Lebensmittelfarbe (zB von Wusita)

Zubereitung:
Margarine mit dem Handmixer schaumig schlagen und dann den Puderzucker und das Vanillemark nach und nach unterrühren. Limette auspressen und etwas von dem Saft ebenfalls unterrühren. etwas blaue Lebensmittelfarbe zugeben. Wenn das Frosting nun etwas zu flüssig ist kann noch mehr Puderzucker zugegeben werden bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.



Kommentare:

foodandblood hat gesagt…

Warum müssen Frostings nur immer so ungesund und kalorienreich sein ?!?!

Birdie hat gesagt…

Weils lecker ist? ;-)
Und man isst ja auch nicht jeden Tag Frosting. Alles in Maßen..

Anonym hat gesagt…

wenn s nicht zu süß werden soll kann statt puderzucker ums fest zu kriegen auch pflanzenfett benutzt werden, dann lange aufschlagen bis alles fluffig ist und es lässt sich super mit nem spritzbeutel auftragen. Die Idee mit Limette find ich super :) vor allem wenns jetzt warm wird

Birdie hat gesagt…

Danke für den Tipp! Was für Pflanzenfett verwendest Du da?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...