Dienstag, 26. Juni 2012

Bloggeburtstag - Gastpost von Claudi

Der zweite Beitrag in meiner Bloggeburtstagsreihe kommt heute von Claudi.
Claudi lebt in München und schreibt den sehr erfolgreichen Blog Claudi goes vegan und ist zudem auch eine Blogkollegin bei Deutschland is(s)t vegan. Auch Claudi konnte ich schon live kennenlernen, ebenfalls auf dem Veggie Street Day letztes Jahr in Stuttgart. Ich schätze Claudi sehr denn ich liebe nicht nur ihren Blog und ihre positive und freundliche Art, sondern wir tauschen uns immer wieder rege über unsere Blogs und verschiedene andere Erfahrungen aus und unterstützen uns so gegenseitig.
Claudi hat mir für meinen Bloggeburtstag ein tolles Rezept für rohvegane Eisschokolade geschickt. Vielen Dank liebe Claudi für Deinen tollen Beitrag und Deine Bloggerfreundschaft!

------------------------

Liebe Birdie,

ganz herzlich gratuliere ich dir zu deinem Bloggeburtstag.
Drei Jahre bloggt du schon? Das ist ja der pure Wahnsinn! Dein Blog liefert immer wieder tolle Ideen
und Inspiration und was ich dir schon oft geschrieben habe: deine Fotos sind schlichtweg wunderbar!

Vielen Dank also für deine Zeit, deine Bemühungen und Liebe die du in deinen Blog steckst, um
uns alle damit zu begeistern.

Gerne stoße ich mit dir virtuell auf dich und deinen Blog an – und zwar mit meiner rohveganen Eisschokolade.
Die geht so:

Zutaten:
1 gehäufter EL Makao (gibt es bei PureRaw zu bestellen, alternativ kannst du auch Kakao oder Carob verwenden)
2 gefrorene Bananen
einige Cashews oder Mandeln

Küchengeräte: Hochleistungsmixer, Nussmilchbeutel/Metallsieb

Fülle das Glas in welches du die Eisschokolade geben willst zu 1/3 mit Cashews oder Mandeln und gebe sie in den Mixer.
Anschließend füllst du das Glas mit Wasser und gibst dieses zu den Nüssen.
Kräftig durchmixen bis Nussmilch entsteht die du mit Hilfe eines feinen Metallsiebs oder Nussmilchbeutel in das Glas zurück füllst.
Gebe 1 EL Makao hinzu und mixe die Mischung mit 2 Eiswürfeln erneut durch, damit sich alles vermengt.
Fülle nun deine Makao-Milch in das Glas zurück.
Nun gibstdDu gefrorene Bananen in den Mixer und lässt ihn arbeiten, bis cremiges Eis entsteht.
Mit Hilfe eines Esslöffels oder Eisportionierers gibst du dies in dein Glas.



Zum Wohl und allzeit gutes Weiterbloggen.
Liebe Grüße aus München,
deine Claudi

Kommentare:

Anne Valbak hat gesagt…

Omg... that loocks delicius!!

claudi hat gesagt…

Danke für deine lieben Worte Birdie. Wegen Notebook Ausfall bin ich leider erst heute darüber gestolpert :(
Alles liebe erneut zu deinem Geburtstag und <3 liche Grüße aus München,
die Claudi

Brigitte hat gesagt…

Mmmmhhh,das sieht extrem lecker aus! Bananen sind eingefroren einfach toll und man kann echt alles daraus machen - Frozen Yogurt gab es bei mir gestern, Carob- oder Matcha-Eis werde ich heute machen. :-) Liebe Grüße, Brigitte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...