Freitag, 7. Februar 2014

Lieblingsdessert - Limettencreme im New York Cheesecake Style

Oha, mein letzter Post ist nun schon wieder drei Monate her. Aber ich beschäftige mich zur Zeit einfach viel lieber mit unserer Kleinen als mit perfekten Essensfotos. Ab und zu klappt es aber doch, dann komme ich wiederum nicht dazu es auch zu bloggen. So wie beispielsweise das Dessert von Silvester. Aber nach dem Motto: "besser spät als nie", zeige ich euch heute mein neues Lieblingsdessert.
Eigentlich sollte es erst sowas wie Tiramisu werden, geschmeckt hat es aber dann eher wie New York Cheesecake, auf jeden Fall absolut lecker und ziemlich simpel zu machen.

Zutaten:
- 500g Sojajoghurt Limette-Zitrone
- 200g aufschlagbare Sojasahne
- 1 Pckg. Sahnesteif
- vegane Kekse (ich habe die Lotus-Kekse genommen, die gibt es hier im Rewe und sie schmecken lecker karamellig)
- Margarine
- optional: Kakaopulver

Zubereitung:
Zunächst schlägt man die Sojasahne mit einem Päckchen Sahnesteif auf und stellt das Ganze kalt. Nun zerkrümelt man die Kekse (beispielsweise indem man sie in einen Beutel gibt und mit dem Hammer draufklopft) und schmilzt etwas Margarine in einem Topf. Hier habe ich leider keine genauen Mengenangaben, aber man vermischt nun Margarine und Kekskrümel bis eine feste Masse entsteht, es sollte also nicht zu flüssig werden, aber die Kekskrümel sollten auch nicht mehr "trocken" sein.
Nun gibt man die Kekskrümelmasse ca. 1cm hoch in Dessertgläschen und drückt sie fest.
Während die Keksmasse abkühlt mischt man das Sojajoghurt unter die Sahne und schichtet diese Creme dann anschließend auf den Keksboden.
Man könnte auch mit mehreren Schichten arbeiten. Ich habe zwei verschiedene Varianten hergestellt: Einmal habe ich noch eine weitere Keksschicht auf die Creme gegeben, bei der anderen Variante habe ich oben nur Kakaopulver draufgesiebt (wie beim Tiramisu). Beides schmeckt lecker, die doppelte Keksschichtvariante ist aber mein klarer Favorit!
Am besten schmeckt es, wenn man das Ganze nun abgedeckt für einige Stunden, aber zumindest über Nacht, in den Kühlschrank stellt.

Die Mengenangaben für die Creme reichen für ca. 8 kleine Gläschen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Juchuu, ich freu mich sehr, wieder was von dir zu lesen!
Bin sonst stille Mitleserin, aber ich schau sehr regelmäßig hier vorbei und warte auf neue Rezepte :-)
Vielen Dank für die neue Inspiration.
Liebe Grüße

Sandra

jule hat gesagt…

hallo liebe birdie,
es ist schön, wieder von dir zu lesen. und es ist gut, dass es deiner kleinen gut geht. lasst es euch gut gehen und danke für ein fabelhaftes dessert, dass mir eventuell den valentinstag rettet.

liebe grüße
jule

Squirrel of Nom hat gesagt…

Das sieht unglaublich lecker aus und als ob ich es dringenst nachmachen müsste! :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...